Hospize

Hospiz "Rickers-Kock-Haus"

„…nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben…“ Dame Cicely Saunders. Sterbende Menschen finden seit November 1999 im „Rickers-Kock-Haus“ ein letztes Zuhause. Ihre unheilbare Krankheit ist weit fortgeschritten, und es bleibt ihnen nur noch eine begrenzte Zeit. Eine besondere Therapie ist notwendig, um Schmerzen und andere belastende Krankheitssymptome zu lindern. Die Lebensqualität der Gäste steht im Mittelpunkt der Pflege und Begleitung.
Aufenthaltsdauer: 
Wenige Tage bis Monate (keine Einschränkung)
Ziel: 
Im Mittelpunkt der Pflege und Begleitung steht die Lebensqualität der Gäste.
Wohnform / Art der Einrichtung: 
stationäres Hospiz
Aufnahmekriterien: 
Für die Aufnahme in das Stationäre Hospiz können sich betroffene Menschen, ihre An- und Zugehörigen, Ärzte, Sozialarbeiter oder ein Pflegedienst direkt an das „Rickers-Kock-Haus“ wenden. Die Aufnahme erfolgt bei ärztlicher Verordnung der stationären Hospizpflegebedürftigkeit und Kostenzusage der Krankenkasse/ -versicherung. Eine Krankenhausbehandlung ist nicht erforderlich, ambulante Pflege in der Häuslichkeit sowie Finalpflege und Sterbebegleitung im Pflegeheim sind nicht ausreichend.
Betreuungsangebot: 
gemäß der WHO-Definition von Palliative Care (2002) werden die Gäste palliativmedizinisch und palliativpflegerisch versorgt sowie psychosozial und spirituell begleitet. Sterbe- und Trauerbegleitung durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende.
Medizinisch Pflegerische Versorgung: 
Die Gäste können sich von ihrem vertrauten Hausarzt behandeln lassen. Kann der Hausarzt die Therapie nicht übernehmen, werden die Gäste von engagierten niedergelassenen Lübecker Ärzten betreut. Wir arbeiten mit den Palliativmedizinern des Palliativnetz Travebogen (SAPV) in Lübeck zusammen, die immer in Rufbereitschaft sind und den Gästen sowie ihren An- und Zugehörigen die Sicherheit geben, jederzeit sehr gut versorgt zu sein. Weitere Fachärzte, Physiotherapeuten etc. werden bedarfsgerecht hinzugezogen.
Mitarbeiter/Innen: 
Pflegefachkräfte (überwiegend mit Weiterbildung in Palliative Care), Sozialpädagogin, Verwaltungsmitarbeiterin, Seelsorgerin, ehrenamtliche Mitarbeitende. Kooperation mit Kunsttherapeutin und Psychologin.
Zuständigkeitsbereich / Einzugsbereich: 
Deutschlandweit

Kontakt

Moislinger Allee 75a
23558 Lübeck DE

Telefon: 0451 4002600 60
Fax: 0451 4002600 59
E-Mail: E-Mail senden
Web:

Ansprechpartner: Dagmar Andersen (Einrichtungsleitung)
Träger: Vorwerker Diakonie gemeinnützige GmbH

Letzte Aktualisierung

Diese Informationen wurden zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2017.