Wohnprojekte

Betreutes Wohnen - AIDS-Hilfe Trier

Betreutes Wohnen für Menschen mit HIV/Aids
Aufenthaltsdauer: 
Unbefristet
Ziel: 
Vermittlung von Wohnraum; physische und psychische Stabilisierung, soziale Integration, Hilfe bei der Wiedererlangung von Eigenständigkeit Unterstützung bei der Wiedereingliederung ins Erwerbsleben, Versorgung bei Hilfsbedürftigkeit und Erkrankung
Wohnform / Art der Einrichtung: 
Ambulantes Betreutes Einzelwohnen
Aufnahmekriterien: 
Menschen mit HIV und Aids (ärztliche Bescheinigung), die sich externe Unterstützung bei der Alltagsbewältigung wünschen. Kurzfristige Aufnahme möglich. Erprobungszeit von drei Monaten, in der individueller Betreuungsbedarf, Gestaltung der individuellen Betreuung sowie die Angemessenheit des Betreuungsangebotes geklärt werden. Drogenkonsumenten sollten substituiert sein oder zur Substitution bereit sein
Betreuungsangebot: 
Betreuung in der eigenen Wohnung; ggf. Vermittlung und Beschaffung einer eigen Wohnung. Hilfe bei individueller Ausstattung der Wohnung. Hilfestellung bei der Sicherung der materiellen Lebensgrundlage und bei der Schuldenregulierung, Schuldnerberatung; Hilfestellung bei der Sicherung der medizinischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Versorgung; psychologische Unterstützung bei der Bewältigung psychischer und sozialer Lebensprobleme; Krisenintervention. Mediation (Arzt – Patient; Behörde – Klient; Arbeitgeber – Arbeitnehmer). Die Betreuung erfolgt in der Regel im Rahmen aufsuchender Kontakte in der Wohnung der Klienten, aber auch – je nach Anliegen – im Projektbüro. Ansprechpartner sind während der Bürozeiten bei allgemeinen Angelegenheiten immer zu erreichen. Soziale Kontaktangebote in Form von Gruppenaktivitäten, offenes Café (einmal wöchentlich speziell für Betreutes Wohnen) und andere Angebote der AIDS-Hilfe Trier e. V.. Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Kontaktmöglichkeiten, sozialen Aktivitäten, Freizeitgestaltungsmöglichkeiten etc. außerhalb des AIDS-Hilfe-Kontextes.
Medizinisch Pflegerische Versorgung: 
Durch Hausarzt, HIV-Schwerpunktpraxis oder HIV-Ambulanz. Durch andere, kooperierende Soziale Dienste, enge Zusammenarbeit mit der Familien-, Partnerschafts-, Lebens- und Schuldnerberatungsstelle Trier-Süd, Kooperation mit Hospizhaus Trier e. V. und Hospizverein Trier e. V.
Mitarbeiter/Innen: 
Pädagoge(in); Psychologe(in); Sozialpädagoge(in), ehrenamtliche Helfer(innen)
Finanzierung / Kostenträger: 
Finanzierung der Betreuungs- und Sachkosten nach SGB XII. Miete und Lebensunterhalt entsprechend individueller Einkommenslage oder durch SGB II, III, XII.
Zuständigkeitsbereich / Einzugsbereich: 
Stadt Trier. Bei Genehmigung durch die Stadt Trier können auch Menschen aus den umliegenden Kreisen aufgenommen werden (Kreise Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Trier-Saarburg und Vulkaneifel)

Kontakt

Saarstraße 55
54290 Trier DE

Telefon: 0651 970 44 15 (-18,-17)
Fax: 0651 970 44 12
E-Mail: E-Mail senden

Ansprechpartner: Jürgen Birster, Elisabeth Wörbach-König, Ingeborg Grub
Träger: AIDS-Hilfe Trier e. V.

Letzte Aktualisierung

Diese Informationen wurden zuletzt aktualisiert am 24. August 2015.