Wohnprojekte

Betreute Wohngemeinschaft - Ambulant betreutes Paar und Einzelwohnen - AIDS-Hilfe Ulm

Betreutes Wohnen für Menschen mit HIV/Aids und /oder chronischer Hepatitis
Aufenthaltsdauer: 
Nach Probewohnen unbefristet möglich
Ziel: 
Psychosoziale Begleitung und Betreuung Erhaltung und Rückführung zur größtmöglichen Selbständigkeit
Wohnform / Art der Einrichtung: 
Betreute Wohngemeinschaft Betreutes Paar- und Einzelwohnen
Betreuungsangebot: 
Die psychosoziale Betreuung umfasst nach Wunsch und Bedarf folgende Hilfestellungen bei: • persönlichen und gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit HIV, Aids und Hepatitis; Konflikten innerhalb der WG; sozialrechtlichen, medizinischen, beruflichen und behördlichen Angelegenheiten • bei der Bewältigung lebenspraktischer Probleme und bei Freizeitaktivitäten • beim Aufbau eines sozialen Netzes unter Einbeziehung der Angebote der Ulmer AIDS-Hilfe (Café-Treff, Feste; Ausflüge und ehrenamtliche Betreuung).
Medizinisch Pflegerische Versorgung: 
Die Versorgung erfolgt in Kooperation mit ambulanten Pflege- und anderen Hilfsdiensten, niedergelassenen Ärzten und der Universitätsklinik. Eine 24-Stunden Pflege und psychosoziale Begleitung ist nicht möglich. Ergibt sich während des Aufenthaltes eine dauerhafte Pflegebedürftigkeit, wird die Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung durch ambulante Dienste in der Wohngemeinschaft solange wie möglich aufrechterhalten.
Mitarbeiter/Innen: 
Sozialpädagog(inn)en
Finanzierung / Kostenträger: 
Im Bedarfsfall werden sie vom zuständigen Sozialamt übernommen. Kostenübernahme über den LWV bzw. die jeweilige Kommune. Bei auswärtigen Sozialhilfeempfängern wird eine Kostenübernahme des zuständigen Sozialamtes benötigt.
Zuständigkeitsbereich / Einzugsbereich: 
Schwerpunkt Baden-Württemberg

Kontakt

Furttenbachstr. 14 (AH Ulm)
89077 Ulm DE

Telefon: 0731 37331
Fax: 0731 9317527
E-Mail: E-Mail senden

Ansprechpartner: Tanja Wöhrle, Maren Kuwertz
Träger: Die jeweilige Kommune

Letzte Aktualisierung

Diese Informationen wurden zuletzt aktualisiert am 24. August 2015.